altlengbuch@aon.at
  

ÜBER UNS ANGEBOT NEUZUGÄNGE AUSLEIHE GALERIE ÜBER UNSANGEBOTNEUZUGÄNGEAUSLEIHEGALERIE

22. Juni 2019

Ausflug ins Stift Lilienfeld und in den Tierpark Wolfsgraben

 

 

Der traditionelle jährliche Ausflug der Bücherei altlengbuch führte heuer ins wunderschöne Zisterzienserstift Lilienfeld und nach einem köstlichen Mittagessen im Gasthaus Oliver weiter in den Tierpark Wolfsgraben.

 

Im Stift zeigte uns eine reizende Führerin all die Schönheiten ihrer wirklich beeindruckenden Kirche und weitere Räume des Klosters, das eigentliche Ziel war natürlich die prunkvolle Klosterbibliothek, in der sogar eine russische Bibel ihren Platz gefunden hat.

 

Besondere Freude machte den TeilnehmerInnen der Fahrt der Nachmittag im Tierpark Wolfsgraben, einem Refugium für Tiere verschiedenster Art, beginnend bei 2 Kamelen über weiße Barock- und einen der seltenen Poitou-Esel, einer stattlichen Noriker-Herde bis hin zu Schweinen, Hasen und Federvieh. Diesem Gnadenhof, der natürlich auf Spenden und Zuwendungen angewiesen ist, gebührt besonderes Lob, werden hier doch Tiere mit der verschiedensten tragischen Vergangenheit liebevoll von der Besitzerin Gabriele Wodak und ihren ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen betreut und versorgt. Nähere Informationen gibt es bei der Leiterin der Bücherei, Gerlinde Müller. Die Bücherei besitzt auch das Buch zur Geschichte des Tierparks.

 

 
Lilienfeld Stift
In der Kirche
Bibliothek Prunksaal
Veranstaltungssaal
Gruppenfoto
Tierrpark Esel
Kaffeepause 1
Kaffeepause 2
Buch Gabriele Wodak

">Fotos vom Ausflug >>>

 

27.04.2019

 

10 Jahre altlengbuch – ein Riesenfest

 

Vor 10 Jahren, genau zum Welttag des Buches, öffnete das Bücher- & Medienzentrum altlengbuch seine Pforten. Wenn das kein Grund zum Feiern ist!

Und so organisierte das Team der Bücherei einen großen Gala-Abend mit einem „Best-Of“ aus den letzten 10 Jahren in der Aula der Mittelschule Laabental. Zum Einstieg präsentierte Gerlinde Müller einen Rückblick auf die bewegte Vergangenheit der Bücherei mit vielen Bildern der zahlreichen Ereignisse. Der damalige Bürgermeister und „Geburtshelfer“ der Bücherei Wolfgang Luftensteiner entpuppte sich als Buchautor und las aus seinen Memoiren über die Entstehung der Mediathek.

Zur großen Freude aller MitarbeiterInnen würdigte Bürgermeister Michael Göschelbauer die jahrelange Arbeit des Teams mit wunderschönen personalisierten Erinnerungsbüchern aus Keramik, gefertigt von Christl Sassmann. Der Leiterin Gerlinde Müller wurde vom Gemeinderat die Ehrennadel der Marktgemeinde verliehen. Landesrat Ludwig Schleritzko hob die Wichtigkeit der Büchereien als Orte der Bildung und der Förderung der Lesekompetenz hervor. 

Nach dem offiziellen Teil begeisterte ein Staraufgebot an Autoren das zahlreiche Publikum. Beate Maxian erzählte und las aus ihrem neuen Krimi „Mord im Hotel Sacher“, Alfred Komarek stellte sein neues Buch „Alfred“ vor, dazwischen immer wieder zum Thema passende Lieder, gesungen von Chansonnier Christian Glaner, begleitet am Klavier von Gerhard Pacher. In der Pause labte man sich am köstlichen Buffet und schwelgte plaudernd in Erinnerungen. Nachdem dann „Mimi, die ohne Krimi nie ins Bett geht“ die Pause beendet hatte, brachte Thomas Raab mit „Walter muss weg“ das Publikum nicht nur zum Lachen, sondern erntete tosenden Applaus für seine gewohnt tolle Performance, gekrönt von seinem Gesangsauftritt am Klavier.

Als „surprise magique“ erschienen das Weltmeister-Magierduo Thommy Ten und Amélie van Tass auf der Leinwand und gratulierten der Bücherei zu ihren Erfolgen, anschließend konnte man ihren faszinierenden Auftritt bei Amerikas großer Talenteshow bestaunen.

 

Motiviert von enorm viel positivem Feedback startet das engagierte Team von altlengbuch nun voller Elan in die nächsten 10 Jahre!

Gruppenfoto
LR Schleritzko mit BGM und Autoren
Begrüßung durch G. Müller
Ehrennadel für G. Müller
Ehrung G. Müller
Beate Maxian liest
GGR Luftensteiner als Autor
Alfred Komarek liest
Thomas Raab liest
Thomas Raab singt
Unsere Musiker Ch. Glaner und G. Pacher
10 Jahre altlengbuch
Videobotschaft der Clairvoyants

">Fotos der 10-Jahres-Feier

 


 

 

 

23. Februar 2019

 

 

Jedermann Cornelius Obonya liest in Altlengbach

 Im Rahmen des zehnjährigen Bestehens der Bücherei altlengbuch kam Cornelius Obonya zu einer Lesung ins Hotel Steinberger.

Unter dem Titel von Gottfried Benns Gedicht "Kommt, wer redet ,ist nicht tot" präsentierte der österreichische Künstler eine bunte Mischung an heiteren und auch besinnlichen Texten, die von großem Applaus begleitet wurden.  

"Wen wundert's, wenn Texte von Kurt Tucholsky oder Ephraim Kishon nicht vorgetragen, sondern lebensecht gespielt werden", zeigte sich Büchereileiterin Gerlinde Müller von der Lesung des Schauspielers begeistert. "Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, diesen begehrten und charismatischen Künstler nach Altlengbach einzuladen. (Text NÖN)

 

 

2017 - Hier finden Sie einen Rückblick auf unsere Veranstaltungen

 

2016 - Hier finden Sie einen Rückblick auf unsere Veranstaltungen

 

2015 - Hier finden Sie einen Rückblick auf unsere Veranstaltungen